Netzwerk Saubere Energie München

In der Reihe „Mein Klima – auf der Straße, im Grünen …“ am 27.06.2024: Tim Frohwein, Fußballsoziologe - "Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“

27.06.2024: Tim Frohwein (Fußballsoziologe) – „Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“ in der Reihe „Mein Klima – auf der Straße, im Grünen …“

Donnerstag, 27.06.2024, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr,
Münchner Zukunftssalon, Goethestr. 28, München sowie per Zoom-Online und LIVE auf Youtube

Was? Fußball und Klima – geht das zusammen? Ja, zunehmend mehr. Frauen- und Männer-Fußball, bei den Profis wie im Amateur-Club, ist die populärste Sportart in Deutschland. Allein hier sind 7 Millionen Menschen organsiert, jedes Fußball-Wochenende sind hunderttausende unterwegs. Überwiegend leider mit dem eigenen Auto. Fußball hat einen enorm hohen ökologischen Einfluss und CO2-Fußabdruck – einen zu hohen. Aber Nachhaltigkeit und Klimaschutz kommen auch beim Fußball immer mehr an: Die Fußball-Liga hat Nachhaltigkeitskriterien eingeführt, 2022 gab’s den ersten „Aktionsspieltag Klimaschutz“, zur jetzigen Fußball-Europameisterschaft wurde eine Machbarkeitsstudie zu Klimaneutralität erstellt: Wie „best practices“ im Profi- und im Amateur-Fußball ein- und umgesetzt werden können und mit welchen „Stellschrauben“ die Fußball-Begeisterung auch auf „Klima“ gelenkt werden kann – das wird der bekannte Fußball-Soziologe Tim Frohwein in diesem Vortrag darstellen.

Wer? Tim Frohwein hat Soziologie an der LMU München studiert und jetzt einen Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) inne. Seit bald 15 Jahren ist er als Fußballforscher und -journalist aktiv sowie als Buch-Autor. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur und freiberuflich tätig bei der Philipp-Lahm-Stiftung. Seit 2018 unterstützt er die Veranstaltungsreihe „Mikrokosmos Amateurfußball“ i.A. der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit

Wo? Münchner Zukunftssalon, Goethestr. 28 (Nähe Ecke Landwehrstr.), Hof, EG (S-/U-Bahn „Hauptbahnhof“, Ausgang „Goethestr“, dann Ecke Landwehrstr.) sowie per Zoom-Online und als YouTube-Stream

Anmeldung: erforderlich über Protect the Planet. Natürlich wie immer kostenlos.

Event-Infos als PDF: Einladungstext

Zum Weiterlesen:

Die Veranstalter:

Saubere Energie München e.V. und Protect the Planet

Medienpartner:

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Spardabank München.

Wir unterstützen: