Netzwerk Saubere Energie München

In der Reihe „Mein Klima – auf der Straße, im Grünen …“ am 20.07.2024: Exkursion zur Landesgartenschau Kirchheim „Naturgärten gegen Artensterben

20.07.2024: Exkursion zur Landesgartenschau Kirchheim „Naturgärten gegen Artensterben“ in der Reihe „Mein Klima – auf der Straße, im Grünen …“

Samstag, 20.07.2024, ab 09:45 Uhr
Treffpunkt Landesgartenschau Kirchheim, vor Tor 13 / Kasse Heimstetten (Anmeldung)

Was?

  • 09:45h: Treffpunkt Landesgartenschau Kirchheim, vor Tor 13 / Kasse Heimstetten …alle 20 Minuten mit der S2 von München Richtung Erding, Haltestelle Heimstetten; z.B. ab Marienplatz (spätestens) 09:13h, an Heimstetten 09:34h, von dort 6 Minuten zum Tor 13 – im südöstlichen Eck der Landesgartenschau. Geländeplan – Bayerische Landesgartenschau 2024 (kirchheim2024.de)
    Bezahlen des Eintritts (auf eigene Kosten)
  • 10:00h: „Vielfaltsraum“, naturnaher Mustergarten, Schwimmteich, „Klimaangepasster Garten“ Spaziergang mit Erläuterungen zur Naturgarten-Idee und Vorstellung des extra angelegten naturnahen Mustergartens (Nr. 89) der Regionalgruppe München des Naturgartenvereins e.V. auf der Bayerische Landesgartenschau 2024 (kirchheim2024.de) und weiterer Rundgang zum Themengarten Schwimmteich, Besichtigung des „Klimaangepassten Gartens“ (studentischer Ideenwettbewerb für das Bayer. Umweltministerium) usw. …
  • 12:30h: Ende der offiziellen Führung …mit der Gelegenheit zu einem Schlendern auf der Landesgartenschau nach eigenem Belieben

Vom Artensterben besonders betroffen sind Insekten: In den letzten 30 Jahren ist deren Biomasse weltweit um 76 Prozent zurückgegangen. Die Ursachen sind vielfältig: Massive Eingriffe in die Landschaft, exzessiver Pestizideinsatz, Überdüngung, Bodenversiegelung, Klimakrise… Der bundesweite Naturgartenverein e.V. wirkt seit über 30 Jahren dieser Entwicklung entgegen. Durch die naturnahe Gestaltung von privaten Gärten, öffentlichen Grünflächen und naturnahen Spielerlebnisräumen in Kindergärten und Schulen sollen vielfältige und bunte Lebensräume für verschiedenste Tier- und Pflanzenarten geschaffen werden. Um die breite Öffentlichkeit über diesen Ansatz zu informieren und zu motivieren, den eigenen Garten oder Balkon entsprechend zu gestalten bzw. sich für die naturnahe Anlage oder Umgestaltung des öffentlichen Grüns zu engagieren, hat die Regionalgruppe München des Naturgartenvereins den naturnahen Mustergarten auf der bayerischen Landesgartenschau Kirchheim angelegt. Ziel war es zu zeigen, wie mit einfachen Mitteln und auch mit kleinem Budget z.B. ein Reihenhausgarten naturnah angelegt werden und damit ein Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet werden kann.

Wer? Carmen Lefeber wird uns im Rahmen unserer Exkursion über die Naturgartenidee informieren und den Natur- sowie den von ihr miterarbeiteten „Klimaangepassten Garten“ vorstellen. Carmen Lefeber ist Landschaftsarchitektin (TU München – Weihenstephan) und hat ein eigenes Planungsbüro in Ismaning bei München (landschaftsarchitektur-lefeber.de).

Anmeldung: erforderlich über Protect the Planet. Natürlich wie immer kostenlos.

Event-Infos als PDF: Einladungstext

Die Veranstalter:

Saubere Energie München e.V. und Protect the Planet

Medienpartner:

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Spardabank München.

Wir unterstützen: